Black Lives Matter: „Eine lebendige Erfahrung“

Die Junta Directiva und der Directora Ejecutiva de la Liga de La Leche Internacional haben die entsprechende Erklärung abgegeben.

La Liga de La Leche Internacional (LLLI) beklagt die Verwüstungen, die zu Rassismus auf der ganzen Welt und einer lebendigen Erfahrung mit dem Rassismussystem geführt haben. Die Muertes von George Floyd, Breonna Taylor, Ahmaud Arbery und den EE. UU., Kumanjayi Walker in Australien, Mido Macia in Südafrika, Belly Mujina im Vereinigten Königreich, Anderson Arboleda in Kolumbien und viele andere vor ihnen und sie haben eine Aufzeichnung über Vorurteile und Diskriminierungen gemacht, die in vielen Teilen unserer Welt dauerhaft und tiefgreifend angeklagt sind Al día de hoy.

Der Rassismus ist eine öffentliche Gesundheitskrise.

Aufklärung über die strukturellen Ursachen, die auf Dauer Rassismus und Ungleichheit auf der Straße und unter ärztlicher Aufmerksamkeit hervorrufen, insbesondere im Hinblick auf die Achtung vor dem mütterlichen Säuglingsschutz, die freiwilligen mütterlichen Konsequenzen der Liga de La Leche (LLL) sind in Kraft tun en Alles in der Welt, um die positiven Ergebnisse des Heils für die Menschen zu verbessern, die eine Erfahrung im Fleisch aufgrund von Unterdrückung und Ungerechtigkeit gemacht haben.

LLLI hat sich mit der Arbeit beschäftigt, die auf dem großen Platz liegt, um den strukturellen Rassismus zu zerstören und den historischen und aktuellen Rassismus in der Liga von La Leche aufzuklären. Ich bin für die Trauer verantwortlich, die als Folge von Rassismus in unserer Organisation entstanden ist. Wir haben uns mit unseren assoziierten Organisationen zusammengefunden, damit wir unsere freiwilligen Meilen zurücklegen können, um der ganzen Welt eine besondere Aufmerksamkeit für die Muttermilch zu schenken, die nicht das Privileg besitzt, die Aussicht auf meine Kindheit, mein Trauma und meinen Schmerz zu genießen.

Wir solidarisieren uns mit allen Organisationen, die der Unterdrückung und dem Rassismus entgegenwirken wollen.

Die Direktive der LLLI-Junta ist hinsichtlich der Kapazität, Gleichheit und Diversität kompromittiert.

Zusätzlich zu ihrer Inklusionserklärung ist die Direktive der LLLI für die Umsetzung einer Politik und eines Gleichstellungs- und Inklusionsverfahrens zuständig.

LLLI ist an unsere Entidades und Líderes gebunden, um die Aufmerksamkeit weiterhin auf die Formen der Beseitigung von Rassenunterschieden zu lenken.

LLLI hat die Declaración de la Asociación Internacional de Consultores de Lactancia (ILCA) im Namen der Afrodescendientes-Familien in den Vereinigten Staaten unterzeichnet.

Puede leerlo hier https://lactationmatters.org/2020/06/02/ilca-statement-in-support-of-black-families-in-the-united-states/

Die Erklärung ist auch auf unserer Website verfügbar https://llli.org/black-lives-matter-a-lived-experience/

Erklärung:
La Liga de La Leche Internacional hat sich dem internationalen Verein angeschlossen, um die Humanität aller Menschen und alle Afrodescendientes zu bestätigen. La Leche League International ist kein Gesellschaftsagent und nicht legal mit der Black Lives Matter-Stiftung verbunden.

Übersetzung: Véronique Lesoinne
Rezension: Alejandra Hernando, Oriana Sánchez Iriarte und Clara Zapata